Urban Life

120 Millionen Euro für kostenloses WLAN für alle

Das neue EU-Projekt WiFi4EU verspricht WLAN kostenlos für alle und überall. Dafür stellt die EU insgesamt 120 Millionen Euro zur Verfügung. Ab Februar 2018 sollen sich Gemeinden in Europa für die Förderung bewerben können.

Das Europäische Parlament hat beschlossen, die WiFi4EU-Initiative der Europäischen Kommission umzusetzen. Damit werden 120 Millionen Euro investiert, um den EU-Bürgern freien und kostenlosen WLAN-Zugang zum Beispiel in öffentlichen Gebäuden wie Verwaltungen, Bibliotheken und Museen oder auf großen Plätzen zu ermöglichen. Für die Bürger sowie für die Gemeinden soll alles ganz einfach funktionieren.

So einfach soll es funktionieren

Die Nutzer sollen sich lediglich einmal registrieren und werden anschließend bei allen EU-Hotspots automatisch eingeloggt, sobald sie in die WLAN-Reichweite kommen. Dafür stellt die WiFi4EU-Initiative eine eigene zentrale Plattform zur Verfügung.

Auch für die Gemeinden soll die Beantragung und Installation eigener WLAN-Hotspots extrem erleichtert werden. Geplant ist, dass sich Gemeinden und andere öffentliche Stellen wie zum Beispiel Bibliotheken oder Museen auf einer speziell dafür freigeschalteten Bewerbungsplattform für Gutscheine bewerben können. Mit diesen Gutscheinen können dann Dienstleister mit der Einrichtung von Hotspots beauftragt werden. Abgerechnet wird dank des Gutscheinsystems direkt mit der EU. Wenn alles nach Plan läuft, haben die öffentlichen Stellen keinen weiteren Aufwand und können direkt im Anschluss ihren Bürgern und Besuchern das freie WLAN anbieten.

Allerdings gibt es Auflagen bei der Bewerbung um die Gutscheine für die WiFi4EU-Hotspots. Die öffentlichen Stellen müssen sich verpflichten, für mindestens drei Jahre die Betriebskosten und Wartung der Anlagen zu übernehmen. Außerdem sind weder Werbung noch die Übermittlung persönlicher Daten für gewerbliche Zwecke gestattet.

Über 6000 Gemeinden bis 2020 geplant

Das Ziel der Initiative ist es, möglichst viele Menschen in Europa „mit der Zukunft“ zu verbinden, also kostenlosen WLAN-Zugang ganz unabhängig von Wohnort oder Einkommen zu ermöglichen. Die mit großer Mehrheit im Europäischen Parlament verabschiedete Initiative soll in einem ersten Schritt WLAN-Hotspots in mindestens 6000 Gemeinden bis zum Jahr 2020 schaffen. Dafür wurde die Initiative mit einem Budget von 120 Millionen Euro ausgestattet.

Um die Errichtung von freien WLAN-Hotspots für die öffentlichen Stellen nicht nur günstig, sondern auch einfach zu gestalten, wurde das System der zentralen Nutzer-Registrierung sowie die Abrechnung mit Gutscheinen konzipiert. Die Bewerbung um die Gutscheine wird über ein eigenes Bewerbungsportal der Initiative erfolgen. Dies soll technische Hürden und Verfahrensaufwand für die Gemeinden möglichst gering halten und der Initiative zu einem möglichst großen Erfolg verhelfen.

Website der Initiative:

https://ec.europa.eu/digital-single-market/en/wifi4eu-kostenloses-wlan-fur-alle

Film zur WiFi4EU-Initiative auf EuroparlTV:

https://www.europarltv.europa.eu/de/programme/society/wifi-for-all-filling-the-gap

Urbanimpuls Team
Autor

Liebe Leserin, lieber Leser, wir freuen uns, wenn dir dieser Beitrag gefällt. Hast du Fragen oder Anmerkungen, kontaktiere uns über unsere Social Media Profile oder schreibe uns eine E-Mail. Wir sind gespannt auf dein Feedback :)

Comments are closed.