Kunst & Kultur

Graffiti, der etablierte Widerspruch

Künstler: JR, Berlin-Friedrichshain

Graffiti ist längst ein Teil der urbanen Kunst-Szene und des Stadtbildes geworden. Unternehmen und Bauherren sind zu Mäzenen dieser Kunstform avanciert. Und dennoch hat Graffiti kaum etwas von der ursprünglichen Wildheit verloren. So tauchen die gesprühten, gemalten oder geklebten Werke ganz plötzlich und unerwartet an Orten auf, an denen man Kunst am wenigsten erwartet.

Fotos: Fiona Hirschmann

Urbanimpuls Team
Autor

Liebe Leserin, lieber Leser, wir freuen uns, wenn dir dieser Beitrag gefällt. Hast du Fragen oder Anmerkungen, kontaktiere uns über unsere Social Media Profile oder schreibe uns eine E-Mail. Wir sind gespannt auf dein Feedback :)

Comments are closed.